Sitzung 475


Glaubensannahmen: Sexualität und Duplizität


(Ausschnitt)
22.09.99
Teilnehmer (Gruppe/Florida): Mary (Michael), Carole (Aileen), Elisabeth (Sebastia), Gerhard (Doro), (Meude), Jim (Marthowh), Monica (Bridget), Tom (Thomas), Vicki (Lawrence), Vivien (Miriam) und 9 neue Teilnehmer: Anne, Bert, Dale, Diane, Greta, Julie (Laya), Marguerite, Susan und Susan (Gilbert).
Elias kommt um 19:22 an. (Ankunftszeit ist 21 Sekunden)

ELIAS: Guten Abend! (Grinst)

GRUPPE: Guten Abend!

ELIAS: Willkommen neue Wesen heute Abend ... und auch ihr, mit denen ich nicht unlängst in linearer Zeit objektiv zu tun hatte! (Kichert)

Heute Abend werde ich, sozusagen, eine kurze Einführung in Geschehnisse geben, die in dieser gegenwärtigen Bewusstseinswelle vorkommen, und danach alle eure Fragen beantworten.

Ich möchte euch heute Abend Information zuteil werden lassen über die Bewusstseinswelle, die dieses ganze letzte Jahr eures Jahrhunderts und Jahrtausends stattgefunden hat.

Die Welle betrifft das Glaubenssystem Sexualität und behandelt das Glaubenssystem Sexualität.

Ich möchte euch auch erklären, dass diese Bewusstseinswellen eine Aktion innerhalb des Bewusstseinswandels sind. Eines der Elemente dieses Bewusstseinswandels – dessen Fortschreitens und des Faktums, dass er geschieht, ihr euch alle bewusst seid - ist es Glaubenssysteme anzunehmen.

Indem ihr euch alle individuell und kollektiv erlaubt Glaubenssysteme anzunehmen, die ihr in dieser physischen Dimension hegt, erlaubt ihr euch neue Freiheiten und mit Beschränkungen aufzuhören, die ihr in Verbindung mit den Glaubenssystemen habt.

Da die Annahme von Glaubenssystemen, die ihr habt, ein Grundelement dieses Bewusstseinswandels ist, habt ihr sozusagen auch eine Methode geschaffen, da ihr in dieser physischen Dimension alle sehr Methoden mögt! (Grinst)

Diese Methode sich mit Glaubenssystemen zu befassen, die ihr gewählt habt, besteht darin, kollektiv Bewusstseinswellen zu erschaffen, die sich auf einzelne Glaubenssysteme konzentrieren. Wenn ihr euch auf ein einzelnes Glaubenssystem konzentriert, gebt ihr euch Zeit um wahrzunehmen, zu erkennen und euch durch verschiedene Aspekte des speziellen Glaubenssystems hindurch zu bewegen.

Wie ich schon oft gesagt habe, können wir jedes Glaubenssystem, das ihr habt, als einen Vogelkäfig ansehen, und jeder dieser Vogelkäfige enthält viele, viele, viele Vögel. Jedes Glaubenssystem hat viele Aspekte.

Ihr nehmt an diesen Bewusstseinswellen, die ihr gemeinsam erschafft, teil und gebt euch Gelegenheit, viele verschiedene Aspekte des persönlichen Glaubenssystems anzusehen.

Ihr lasst euch diese Information zukommen durch das, was ihr erschafft. Ihr gönnt euch objektiv Darstellung. Objektive Darstellung können Dinge eurer Realität sein, die ihr wahrnehmt. Es kann eure Verhaltensweise, die anderer Individuen, jedes beliebigen Dings in eurer physischen Dimension sein.

Dies ist nicht nur auf Individuen beschränkt. Ihr empfangt objektive Darstellung und Information durch Geschöpfe, eure Vegetation, eure Atmosphäre, euer Wettergeschehen, eure Planeten ... jedes beliebige Element in eurer physischen Dimension kann dazu dienen, euch objektive Darstellung und Information zu geben.

Ihr informiert euch auch objektiv über eure Gedanken und eure emotionalen Äußerungen.

Wenn ihr alle diese verschiedenen Gebiete, durch die ihr Auskunft in Form objektiver Darstellung bekommen könnt, erkennt, könnt ihr auch sehen, dass ihr sehr viele Aspekte jedes Glaubenssystems habt, da ihr auf die Aspekte eurer Glaubenssysteme reagiert, und darum geht es beim Bewusstseinswandel.

Im Annehmen dieser Glaubenssysteme und aller ihrer Aspekte werdet ihr nicht mehr automatisch auf diese Aspekte von Glaubenssystemen reagieren. Ihr werdet euch erlauben eine objektive Wahl zu treffen, auf welche Aspekte und wie ihr reagieren wollt.

Seid euch dessen bewusst - ich spreche nicht, ich habe nicht gesprochen und ich werde nicht zu euch auf irgendeine Art über die Beseitigung eurer Glaubenssysteme sprechen, weil es nicht darum geht. Das ist es nicht, was ihr in diesem Bewusstseinswandel vollbringt, und ich werde das immer wiederholen bis es alle Individuen, die mit dieser Information interaktiv sind, verstehen. (Grinst)

Es geht darum, mit euren Glaubenssystemen weiterzumachen aber eure Glaubenssysteme anzunehmen. In der Annahme eurer Glaubenssysteme neutralisiert ihr ihre Macht und gebt euch die objektive Fähigkeit zu wählen. Wenn ihr euch die objektive Fähigkeit der Wahl gebt, öffnet ihr auch eure Realität enormer Freiheit und viel weniger Beschränkungen.

Derzeit schafft ihr gemeinsam alle eine Bewusstseinswelle. Diese gegenwärtige Bewusstseinswelle richtet sich an das Glaubenssystem Sexualität.

Das Glaubenssystem Sexualität ist nicht gleich Sex! (Grinst) Das ist nur ein Aspekt, ein Vogel in diesem sehr großen Vogelkäfig.

Dabei gebt ihr euch Gelegenheit alle die Aspekte, die in diesem speziellen Glaubenssystem enthalten sind, zu sehen und wahrzunehmen. In eurer Teilnahme an dieser Bewusstseinswelle erlebt ihr alle viele verschiedene Elemente in eurer Realität, die Verwirrung oder Konflikt und Mangel an Verständnis schaffen.

Dieses spezielle Glaubenssystem beinhaltet viele Aspekte, die eure Aufmerksamkeit auf euch selbst und euren individuellen Wert und Fähigkeiten richten.

Ich habe schon früher einführend über dieses Glaubenssystem informiert, indem ich Orientierungen benannt und behandelt habe. Ich habe diese Information über Orientierungen angeboten, damit jeder von euch sich ein klareres Verständnis über sich selbst und seine Ausrichtung erlauben kann, und warum ihr auf gewisse Elemente in eurer physischen Realität reagiert und auf andere nicht.

Eure Orientierung ist ein Bestandteil eurer Wahrnehmung. Eure Wahrnehmung ist sozusagen das Werkzeug, welches ihr in dieser physischen Dimension geschaffen habt, um eure Realität zu erschaffen. Deswegen ist das, was ihr wahrnehmt, eure Realität. Das kann nicht die Realität eines anderen Individuums sein, sondern es ist eure Realität und ist sehr wirklich, da eure Wahrnehmung sehr wirklich ist.

Diese Bewusstseinswelle wird größer und rückt dadurch auch jede eurer Wahrnehmungen in den Mittelpunkt eurer Aufmerksamkeit. Eure Wahrnehmung ist etwas geworden, das ihr angefangen habt wahrzunehmen. Ihr habt angefangen, die Unterschiede der Wahrnehmung anderer Individuen zu bemerken.

Überall auf eurem Erdball bringt ihr viel Chaos zum Vorschein, viel Verwirrung und viel Extremes, da ihr dazu tendiert, euch ganz danach zu richten, was ihr als jedem von euch persönlich gewohnt und bekannt wahrnehmt und sehr gegen alles eurer Realität seid, das ungewohnt aussieht.

Ihr lasst auch viele Äußerungen dieses speziellen Glaubenssystems an die Oberfläche gelangen und sichtbar werden.

Viele Aspekte von Glaubenssystemen verstecken sich nicht vor euch, aber ihr seht sie lieber nicht an. Ihr wählt objektiv, vielen Aspekten jedes Glaubenssystems gegenüber blind zu sein.

Eine eurer Methoden, gewisse Aspekte von Glaubenssystemen nicht zu sehen, besteht darin auszudrücken, dass sie keine Aspekte eines Glaubenssystems sind: „Sie sind überhaupt kein Glaubenssystem! Sie sind nur Elemente unserer Realität und sind absolut gültig.“

"Ja ist Ja, nein ist nein. Das ist kein Glaubenssystem; das ist kein Aspekt eines Glaubenssystems. Es ist nur ein Element unserer Realität und ist absolut gültig.“ (grinst) Ich sage euch, nichts in eurer Realität ist absolut!

Jedes Element eurer Realität ist eine Schöpfung durch eure individuelle Wahrnehmung. Wenn die Wahrnehmungen anderer Individuen nicht mit eurer individuellen Vorstellung übereinstimmen, erzeugt ihr Konflikt und Verwirrung, weil ihr euch sagt: "Das ist einfach so. Es ist absolut gültig. Wie ist es möglich, dass ein anderes Individuum nicht die gleiche Vorstellung hat? Wie kann ein anderes Individuum meine Äußerung nicht verstehen? Es ist absolut gültig. Es ist Realität..

Gegenwärtig werden diese Aspekte kollektiv an die Oberfläche gebracht, die eure Wahrnehmung und die Unterschiede zwischen euren Wahrnehmungen ans Licht bringen und dass ihr, obwohl ihr eine kollektive Realität erschafft, diese extrem individuell erschafft.

In diesem Forum habe ich einmal eine Analogie einer Tasse und vielen Individuen gebracht, die die gleiche Tasse vor sich haben, jedes Individuum aber eine verschiedene Tasse sieht. Ihr glaubt alle, dass ihr die gleiche Tasse seht und sagt euch "Aber das IST absolut gültig, da wir unseren Fotoapparat nehmen und ein Foto dieser Tasse machen können.“ Jeder von euch sieht auch das Foto individuell - in der gleichen Weise wie ihr die Tasse seht.

Was ich euch sage ist, dass ihr alle gegenwärtig in eurer Realität, Schwierigkeiten bemerkt. Einige von euch erleben diese Schwierigkeiten persönlich, ganz für sich sozusagen. In eurer Welt sehen einige von euch Schwierigkeiten. Ihr versteht nicht ganz, warum diese Elemente eurer Realität jetzt geschaffen werden.

Ich sage euch, dass ihr euch Gelegenheit gebt, eure Wahrnehmung anzusehen und wie sehr individualisiert sie ist. Ihr ermöglicht euch, euch mit eurer Wahrnehmung zu sehen und euch Gelegenheit zu geben, eure persönlichen Verhaltensweisen anzusehen.

Alles was ihr als konfliktreich und verwirrend und inakzeptabel in eurer Realität anseht, wird durch eure individuellen Verhaltensweisen geschaffen. Obwohl jeder von euch, der heute Abend in diesem Raum in diesem Forum anwesend ist, sich oder anderen Individuen sagen kann, dass er ein „gutes“ und „freundliches“ Individuum ist, hat doch jeder von euch auch Verhaltensweisen, die genau den Dingen eurer Realität Energie geben, die ihr als inakzeptabel anseht.

Jeder von euch nimmt an sich etwas wahr, das „nicht gut genug“ ist oder „besser“ sein könnte oder das „verbessert“ werden kann. Jede dieser Äußerungen ist eine Abwertung und ein Sich-Herabsetzen. Jede dieser Abwertungen und Selbstherabsetzungen schafft Verhaltensweisen, und diese Verhaltensweisen beeinflussen nicht nur euch selbst, sondern auch andere Individuen.

Deswegen könnt ihr zu euch und zu einander und zu mir sagen, „Elias, ich nehme keine Pistole und ermorde Individuen! Ich nehme an diesem Chaos nicht teil, das in unserer Welt geschaffen wird.“

Und ich sage euch, jedes Mal, wenn ihr euch herabsetzt und gering schätzt, schafft ihr Verhaltensweisen, die euch und andere Individuen objektiv beeinflussen, was Energiewellen erzeugt. Ebenso wie ein Kieselstein in einem Teich Wellen erzeugt, so bewegt sich auch eure Energie nach außen und beeinflusst eure ganze Realität.

Wenn ihr eure Aufmerksamkeit euch selbst zuwendet und die Gelegenheiten nützt, die ihr euch mit diesen Bewusstseinswellen bereitet habt, euch nicht um die Verhaltensweisen und die Glaubensannahmen aller anderen Individuen, sondern um euch selbst kümmert und in Richtung Selbstannahme geht, strahlt ihr auch Energie aus, die so wirkt, wie ihr sie objektiv zu erschaffen wünscht, nämlich in Harmonie und in Frieden und mit allen diesen hübschen, wunderbaren, liebevollen Elementen eurer Glaubensannahmen, die ihr positiv bewertet... die auch Aspekte von Glaubenssystemen sind! (Grinst) Aber wie gesagt beseitigen wir Glaubenssysteme nicht. Wir geben uns nur die Gelegenheit Glaubenssysteme anzunehmen.

Bevor ich schließe, möchte ich eine Information geben, die ihr überdenken könnt, die ich unlängst in diesem Forum ein paar Individuen zukommen habe lassen.

Im Zusammenhang mit Annahme und Glaubenssystemen sage ich euch, wendet eure Aufmerksamkeit zuerst euch selbst zu und nehmt zuerst euch selbst an, weil ihr, wenn ihr das nicht zuerst macht, enorme Schwierigkeit haben werdet beim Versuch, objektiv Glaubenssysteme anzunehmen, da sie sehr verflochten sind.

Denkt daran, ihr könnt euch annehmen, jeder einzelne von euch, ohne euch zu beseitigen! Deswegen könnt ihr auch Glaubenssysteme annehmen ohne sie zu beseitigen.

Wir machen Pause und ihr könnt dann mit eurer Sitzung weitermachen und ich werde eure Fragen heute Abend beantworten.

Pause: 19:49
Wiederbeginn: 20:09 (Ankunftszeit ist 9 Sekunden)