Sitzung 233


Wahrscheinliche Zukunft


(Ausschnitt)
2.11.97

ELIAS: Heute abend werden wir ein langerwartetes Thema diskutieren, denn ich bin mir bewusst, dass euer aller Aufmerksamkeit und die aller unserer engeren Freunde, die zu diesem Forum dazugehören, auf die zukünftig eintretenden Ereignisse gerichtet ist. Das soll keine Prognose zukünftiger Ereignisse sein, sondern euch die größte Wahrscheinlichkeit bei der Abwicklung dieses Wechsels anbieten, wie er innerhalb des gegenwärtigen Jetzt existiert.

Innerhalb des gegenwärtigen Jetzt erschafft ihr Wahrscheinlichkeiten, die mit diesem Bewusstseinswechsel zu tun haben. Ich habe euch gesagt, dass dieser Wechsel im dritten Viertel eures kommenden Jahrhunderts vollendet sein wird. Dabei wird innerhalb dieses neuen, kommenden Jahrhunderts Großes erreicht werden, so wie es durch eure bestehenden Wahrscheinlichkeiten vorgezeichnet ist. Dabei wird, sage ich euch, die GANZE Realität verändert werden. Was ihr gegenwärtig als eure Realität anseht und was ihr als eure offiziell anerkannte Realität erkennt, wird nicht länger sein, und ihr werdet in eine neue Ära des Bewusstseins und physischer Realität treten. Dabei werden sich viele Bestandteile eurer physischen Realität ändern.

Lasst mich euch sagen, dass eure - in euren Begriffen gegenwärtige - Science Fiction den wissenschaftlichen Tatsachen näher ist, als ihr glaubt. Im Laufe des kommenden Jahrhunderts werden eure Wissenschaftler in neue Bereiche wundersamer Schöpfungen vorstoßen. Dinge, die ihr heute untersucht, werden als Kinderspiel angesehen werden im Vergleich zu dem, was ihr erreichen werdet, so wie es innerhalb eurer gegenwärtigen Wahrscheinlichkeiten vorgezeichnet ist.

Vergesst nicht, dass eure Wahrscheinlichkeiten Wahrscheinlichkeiten sind, und dass ihr diese in jedem beliebigen Moment ändern könnt. Deswegen sind sie nicht in Stein gehauen; aber innerhalb der wahrscheinlichsten Wahrscheinlichkeit wird es das sein, was geschehen wird und worauf ihr euch in euren zukünftigen Gegebenheiten freuen könnt.

In der Mitte eures kommenden Jahrhunderts werden in euren Wissenschaften gewaltige neue Errungenschaften angestrebt werden. Ich habe euch gesagt, dass innerhalb dieses Jahrhunderts die Wissenschaften euch, euer Wesen und euer Bewusstsein gespiegelt haben, indem ihr Elemente in physischer Materie entwickelt habt, um deren Existenz ihr im Bewusstsein wisst. Ihr habt viele wundersame Erfindungen gemacht und habt vieles in eurer physischen Dimension gelernt, was Teile des Bewusstseins und des Wesens spiegelt. Daraus könnt ihr viel ersehen, und ihr werdet, wenn ihr euch in dieses neue Jahrhundert bewegt, mit dieser Anstrengung fortfahren und eure Errungenschaften und Erfindungen voranbringen.

Ich habe euch oft gesagt, dass die effizienteste Reisemethode durch den Raum, nicht um den Raum herum ist. Ich habe eure Fähigkeit zu projizieren angesprochen und ich werde euch auch sagen, dass ihr in die Erforschung eures physischen, atmosphärischen Raumes im Bereich der Wissenschaft voranschreiten werdet. Ich habe euch gesagt, dass es vergeblich ist, innerhalb eures unmittelbaren Sonnensystems zu suchen, weil in dieser Dimension kein Leben, wie ihr es kennt, auf den Planeten eures Sonnensystems existiert. Aber innerhalb eurer Galaxie und darüber hinaus gibt es in dieser Dimension andere Lebensformen, die andere Aspekte von euch selbst sind, wie ihr genau wisst, weil diese alle Aspekte derselben Wesenheiten sind, nur in einer anderen Region und unterschiedlichen Wirklichkeit fokussiert.

Im kommenden Jahrhundert werdet ihr innerhalb eurer wahrscheinlichsten Realität und Wahrscheinlichkeiten Technologie entwickeln, die euch in die Lage versetzen wird, Dinge zu verwirklichen, die bis zu diesem Punkt in eurem Zeitbezugssystem unmöglich erschienen. Es ist möglich für euch, an Technologien heranzukommen, die spiegeln, was ihr im Bewusstsein tut. Im Bewusstsein geht ihr über Lichtgeschwindigkeit hinaus. Eure Denkprozesse, eure Fähigkeit euch innerhalb des Bewusstseins zu projizieren, übertrifft die Lichtgeschwindigkeit bei weitem. Das ist ein Kinderspiel für eine Wesenheit. Es ist nur für den physischen Fokus eine Beschränkung.

So könnt ihr das, was ich an diesem Abend beschreibe, als eure Science Fiction ansehen, aber in Wirklichkeit habt ihr die Fähigkeit, diese Kunststücke zustande zu bringen, und werdet diese um die Mitte des kommenden Jahrhunderts verwirklichen. Daher sage ich euch: Ihr habt nur wenig Zeit vor euch, bis die Errungenschaften großer Dinge eure Wirklichkeit verändern werden.

Ich habe euch gesagt, dass euer Geldsystem in dem, was ihr als eure Zeit betrachtet, nicht länger Bestand haben wird. Gegen Ende der Geburtswehen des neuen Jahrhunderts wird dieses beendet sein. Es wird unnötig sein. Ihr seht schon jetzt die Entwertung eures Geldsystems. Ich habe schon früher die Entwertung eures Austauschs erwähnt, und ihr habt vor kurzem ein eindrucksvolles Beispiel des Massenbewusstseins vom fehlenden Wert eures Tauschsystems gesehen.

Ihr habt Weltmärkte, Wechselkurse und Kapitalflüsse. Sie bedeuten fast nichts. Einzelpersonen transferieren - eurer Meinung nach - gewaltige Mengen innerhalb dessen, was ihr als Wechselkurssystem schätzt. Sie haben jetzt schon sehr wenig Wert. Innerhalb des kommenden Jahrhunderts, was ihr jetzt als lang ansehen mögt, aber doch sehr wenig Zeit ist, wird dieses System abgeschafft werden, weil es keinen Wert mehr haben wird, weil das einen Wert darstellen wird, wohin ihr euch derzeit bewegt: der Wert des Individuums, der Wert von Bewusstsein, der Wert eurer Fähigkeiten und eurer Erforschung des Bewusstseins und eures Universums, von dem, was ihr als euer Universum erkennt und darüber hinaus. Das wird wichtiger werden als persönlicher Gewinn. Ihr habt euch in diesem Bereich lange genug bewegt, er ist kaum mehr länger interessant.

Also werden Entwicklungen in eurem kommenden Jahrhundert eintreten - wie ich schon gesagt habe -, sozusagen innerhalb eurer Lebenszeit, innerhalb eurer Fokusse. Wenn ihr euch also entscheidet, eure Fokusse bis zur Mitte des kommenden Jahrhunderts auszudehnen, was vollkommen möglich und wahrscheinlich ist, werdet ihr selbst Zeugen dieser zukünftigen Vorkommnisse werden.

Ihr seid Zeugen vieler erstaunlicher Ereignisse geworden, die spiegeln, was ihr im Bewusstsein wisst. Vor hundert Jahren hätte niemand geträumt, den Fuß auf einen anderen Teil eures Sonnensystems, einen Mond oder Planeten zu setzen. Heute könnt ihr das. Innerhalb der nächsten 70 Jahre werdet ihr noch mehr zustande bringen. Ihr werdet in Bereiche vordringen, wo ihr nicht andere räumliche Dimensionen, sondern andere Lebensformen erforschen werdet, die verschieden zu euch in eurer Galaxie existieren. Dies mag wie gesagt für euch wie Science Fiction klingen, aber genauso war es vor hundert eurer Jahre Science Fiction, auf eurem sehr nahen Mond zu spazieren, und ihr habt es geschafft. Ihr schickt auch Sonden auf andere Planeten innerhalb eures Sonnensystems. Es wird nicht viel Zeit in Anspruch nehmen, bis ihr euch ausdehnt und euch die physische Fähigkeit aneignet, euch in Bereiche fortzubewegen, die spiegeln, was ihr schon im Bewusstsein könnt, nämlich eure Schranke eurer Lichtgeschwindigkeit zu überschreiten.

Ich habe euch gesagt, dass ihr überaus wundersame Geschöpfe seid und Fähigkeiten habt, die weit über das hinausgehen, wozu ihr euch für fähig haltet. Ihr seid zu viel mehr wundersamen Handlungen fähig, als ihr glaubt, fähig zu sein. Was euch bei dieser Aktion Gelingen bringen wird, ist die Bereitschaft, einige eurer bestehenden Glaubenssätze zu einem gewissen Teil als solche zu akzeptieren und deswegen nicht an die Beschränkungen eurer Glaubenssätze gebunden zu sein. Ich sage euch, dass ihr im Ablauf dieses Wechsels nicht einmal alle eurer Glaubenssätze anerkennen werdet, weil ihr innerhalb dieses physischen Fokus, - wie ich schon festgestellt habe - immer Glaubenssysteme hegen werdet. Es ist der Kern eurer Realität. Aber ihr werdet viele eurer Glaubenssätze erkennen, was viele eurer Barrieren zum Verschwinden bringen wird.

Das heißt nicht, dass ich sage, das ihr nicht auch Konflikte schaffen könnt, bevor ihr eure Großtaten vollbringt, weil diese ganz gegenwärtige und wirkliche Wahrscheinlichkeit fortbesteht. Ihr habt die Fähigkeit, diese Wahrscheinlichkeit abzulenken, aber innerhalb der ausgesandten Energie hängt es gänzlich von euch ab, für welche Schöpfung ihr euch entscheidet, und wohin ihr eure Energie lenkt. Ihr könnt zukünftige Vernichtung bewirken oder ihr könnt das abwenden und eine andere Wahrscheinlichkeit in eure Realität einbringen. Gleichgültig welche Richtung ihr einschlagt, es spielt keine Rolle. Ihr fahrt wie schon während dieses ganzen Jahrhunderts damit fort, die Wahrscheinlichkeit zu schaffen, in der Mitte eures kommenden Jahrhunderts euer eigenes Bewusstsein und Projektionswissen zu spiegeln und eine Technologie zu entwickeln, die das, was ihr euch möglicherweise jetzt vorstellen könnt, übertreffen wird.

...
Alle Einzelpersonen werden nach Maßstab der Werterfüllung zusammenarbeiten, wodurch in allen Bereichen für einander gesorgt sein wird.

Vicki: Sind diese Veränderungen nicht eng mit einer Gewahrwerdung verknüpft, wie wir unsere Realität schaffen?

Elias: Ja.